Kontaktlinsen

Was sind Kontaktlinsen?

Kontaktlinsen sind klein, unauffällig und in vielen Lebenssituationen sehr praktisch. Etwa 90% aller fehlsichtigen Menschen könnten, unabhängig von ihrem Alter, Kontaktlinsen tragen. Kontaktlinsen werden direkt auf der Oberfläche Ihres Auges getragen, um Ihre Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Sie eignen sich zur Korrektur von Kurzsichtigkeit (Myopie) und Weitsichtigkeit (Hyperopie) sowie von Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) und Alterssichtigkeit (Presbyopie). Kontaktlinsen funktionieren nach demselben Prinzip wie eine Brille. Sie brechen das Licht und lenken es auf die Netzhaut, um die Sehqualität zu verbessern. Es gibt unterschiedliche Arten von Kontaktlinsen, die zu Ihrer individuellen Fehlsichtigkeit und Ihrem Lebensstil passen. Wir helfen Ihnen, die richtige Kontaktlinse für Sie zu finden. Nach dem wir ihre Augen mit Hilfe modernster Messtechnik untersucht haben, ermitteln wir in einem Beratungsgespräch den optimalen Kontaktlinsen-Typ.

Woraus bestehen Kontaktlinsen?

Heute tragen die meisten Menschen weiche Kontaktlinsen aus einem wasserhaltigen Hydrogel-Material. Hydrogel- und Silikonhydrogel-Kontaktlinsen sind atmungsaktiv – ihre Sauerstoffdurchlässigkeit trägt u.a. dazu bei, dass die gesundheitliche Verträglichkeit während des Kontaktlinsentragens gewährleistet bleibt und sich Ihre Augen frisch anfühlen.
Bei Silikon-Hydrogel handelt es sich, vereinfacht dargestellt, um die geschickte Verbindung von Silikon und Wasser. Silikon-Hydrogel ist das revolutionäre Material der neuesten Generation von Kontaktlinsen.
Das Besondere ist die ausgesprochen hohe Sauerstoffdurchlässigkeit, die früher nur harte Kontaktlinsen ermöglichten. Silikon-Hydrogel-Linsen mit gutem Feuchtigkeitsspeicher schaffen es, hohe Sauerstoffdurchlässigkeit und geringen Feuchtigkeitsverlust in einer Kontaktlinse zu vereinen. Silikon-Hydrogel Linsen lassen im Vergleich zu herkömmlichen Linsen bis zu sieben Mal mehr Sauerstoff an Ihre Augen.
Iris Optik Haas
Die ausgezeichnete Sauerstoffdurchlässigkeit ermöglicht lange Tragezeiten. 14 Stunden und länger sind kein Problem. Sie haben beständig klare Sicht bei sehr gutem Komfort. Silikon-Hydrogel Kontaktlinsen sind auch die perfekte Wahl, wenn Sie mit Ihren Linsen schlafen möchten. Einige der Silikon-Hydrogel Linsen sind für dauerhafte Nonstop-Einsätze zugelassen.

Je besser Ihre Augen mit Sauerstoff versorgt werden, umso geringer ist das Risiko für Jucken, Brennen oder das gefürchtete Trockenheitsgefühl. Silikon-Hydrogel hilft unangenehme Reizungen oder eine Hypoxie (Sauerstoffminderversorgung) zu verhindern. Tatsächlich bieten Silikon-Hydrogel Linsen das geringste Risiko einer Hornhautentzündung.
Der Sauerstoff gewährleistet, dass die Hornhaut durchsichtig und klar bleibt und die Augen weiß bleiben.
Jedoch führt ein sehr hoher Silikonanteil in der Linse auch zu einem höheren Modulus (Steifigkeit), was wiederum den Tragekomfort senkt. Entscheidend für einen hohen Tragekomfort ist Studien zu Folge nicht die höchste Sauerstoffdurchlässigkeit und damit die höchste Steifheit einer Linse, sondern der geringste Reibungskoeffizient.
Wenn die Kontaktlinse also eine Oberfläche aufweist, die glatter als unsere eigene Hornhaut ist, dann spürt man die Linse kaum noch. Ein geringer Reibungskoeffizient trägt dazu bei, dass sich die Linsenoberfläche glatt und seidig anfühlt.

Alcon Bausch & Lomb
coopervision johnson&johnson

Verschiedene Kontaktlinsen-Typen im Überblick:

Es gibt Kontaktlinsen für verschiedene Arten von Fehlsichtigkeit und jeden Lebensstil.

Ein-Tages-Kontaktlinsen:
Ein-Tages-Kontaktlinsen sind die Kontaktlinsen mit dem geringsten Pflegeaufwand. Sie können sie einfach am Ende des Tages entsorgen und am nächsten Morgen ein frisches Paar aufsetzen – um Reinigung und Pflege müssen Sie sich nicht kümmern. Jeden Tag frische Kontaktlinsen zu tragen ist die bequemste, hygienischste und gesündeste Art des Kontaktlinsentragens.

Wiederverwendbare Austausch-Kontaktlinsen:
Je nach Linsentyp können sie wiederverwendbare Kontaktlinsen jeden Tag bis zu einer Dauer von zwei, oder vier Wochen tragen. Vor dem Schlafengehen reinigen Sie sie ganz einfach und legen sie in eine kombinierte Pflegelösung – am nächsten Morgen können Sie sie direkt wieder aufsetzen. Wiederverwendbare Kontaktlinsen sind die kostengünstigste Wahl für den täglichen Einsatz von Kontaktlinsen.

Kontaktlinsen für durchgehendes Tragen:
Einige wiederverwendbare Austausch-Kontaktlinsen können auch über Nacht und/ oder durchgehend über mehrere Tage oder Wochen getragen werden.
Das Schlafen mit Kontaktlinsen kann jedoch ein Risiko für ernsthafte Augeninfektionen sein. Nicht jedes Auge und jeder Linsentyp ist dafür geeignet.

So halten Sie Ihre Augen gesund:

Wie jeder andere Körperteil benötigen die Augen Pflege und Schutz, um gesund zu bleiben. Auch sie profitieren von einer guten Ernährung und dem Schutz vor der Sonne. Wenn Sie auf Ihre Augengesundheit achten, kann das Risiko für das Auftreten von verbreiteten Augenproblemen und langfristigen Augenerkrankungen reduziert werden. Sie erhalten von uns wertvolle Tipps zum Tragen und zur Pflege Ihrer Kontaktlinsen.
Eine der wichtigsten Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit Ihrer Augen und zum nachhaltigen Linsen tragen, sind regelmäßige Nachkontrollen. Da die modernen Kontaktlinsenmaterialien einen hohen Tragekomfort bieten glauben viele Kontaktlinsenträger aufgrund des hohen Tragekomforts auf die Verträglichkeit schließen zu können. Dies ist aber ein Irrtum. Nur durch eine sorgfältige Untersuchung kann man erkennen, wie Ihr Auge die Linsen vertragen und schon im vorzeitig auf Probleme reagieren, bevor Sie es merken! Bei der Nachkontrolle untersuchen wir Ihre Hornhaut, führen eine Sitzkontrolle, Stärken- und Sehschärfenkontrolle durch.

Schützen Sie Ihre Augen vor der Sonne

Wahrscheinlich verwenden Sie einen Sonnenschutz, um Ihre Haut vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne zu schützen – auch Ihre Augen benötigen einen solchen Schutz.
Ultraviolette (UV) Strahlen sind Bestandteil des Lichtspektrums, das von der Sonne auf die Erde gelangt. Es gibt Studien, die in diesen Strahlen eine Ursache für das zunehmend schlechter werdende Sehvermögen im Alter sehen (Makuladegeneration).
Sonneneinstrahlung kann zudem weitere Augenerkrankungen hervorrufen, z. B. den Grauen Star (Katarakt). Jeder fünfte Fall von Grauem Star ist auf Sonnenschäden zurückzuführen. Viele dieser Fälle können mit einem guten UV-Schutz verhindert werden.
So schützen Sie Ihre Augen:

  • Eine Sonnenbrille mit UV-Schutz-Faktor 400 tragen. Wählen Sie möglichst große Gläser, die vor allem das seitlich einfallende UV-Licht verhindern.
  • Tragen Sie Kontaktlinsen mit UV-Schutz, sie decken die Hornhaut ab und bieten durch den UV-Filter einen zusätzlichen Schutz.
  • Einen Hut oder Kappe tragen, da der Schatten den Einfall der UV-Strahlen von oben verhindert und zusätzlich das Gesicht schützt.
  • Polarisierende Sonnenbrillengläser tragen. Licht, welches von Sand, Schnee oder Wasser reflektiert wird, kann nur mit polarisierenden Gläsern wirkungsvoll raus gefiltert werden und sorgt somit nicht nur für eine Dämpfung des Lichts, sondern verhindert Blendungen fast vollständig und erhöht den Kontrast. Diese Gläser bieten nicht nur für Strand, Skifahren oder Wassersport einen perfekten Sonnenschutz, sie sind auch der ideale Begleiter fürs Autofahren und viele Sportarten.
  • Auf die Tageszeit achten. Zwischen 10 und 14 Uhr ist die Sonne am stärksten. Aufgrund der schrägen Stellung der Sonne sind die Augen am Vormittag und Nachmittag der Sonnenstrahlung am stärksten ausgesetzt.
  • Bei jedem Wetter können UV-Strahlen den Augen schaden, selbst an bewölkten Tagen. Deshalb schützen Sie Ihre Augen bei jedem Wetter, nicht nur bei Sonnenschein.

Obst und Gemüse essen

Wir wissen, dass eine gute Ernährung wichtig für unser allgemeines Wohlbefinden ist. Genauso wichtig ist sie für die Gesundheit unserer Augen. Eine gute Ernährung stärkt Ihren Körper und hilft ihm, sich zu regenerieren und gegen Infektionen zu schützen.
Wenn wir älter werden, regenerieren sich unsere Körperzellen immer langsamer. Das kann sich auch auf unsere Augen und unsere Sehqualität auswirken.
Studien zur Augengesundheit sehen einen Zusammenhang zwischen schlechter Ernährung und einer erhöhten altersbedingten Makuladegeneration (AMD).
Das Sehvermögen der meisten Menschen lässt mit dem Alter nach. Die gute Nachricht ist, dass wir dieses Risiko durch die richtige Ernährung hinauszögern und damit länger eine gute Sehqualität genießen können.
Essen Sie Blattgemüse und bunte Früchte, die reich an den antioxidativen Vitaminen A, C und E sind. Die Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin gelten als besonders gut für die Augengesundheit. Lutein ist in gelbem Paprika, Mangos und grünem Blattgemüse enthalten. Zeaxanthin ist vor allem in Brokkoli, Mais, Orangen und Eiern enthalten.